Bund-Future: Erholung


13.09.18 08:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) erholte sich gestern und markierte ein Tageshoch bei 159,80, vor allem weil der Inflationsdruck in den USA nicht gestiegen ist, wie die Erzeugerpreise zeigten, so die Analysten der Helaba.

Eine Entwarnung könne jedoch erst bei Kursen oberhalb der 55-Tagelinie gegeben werden. Diese verlaufe heute bei 160,09. Davor stoße der Bund-Future bei 159,83 auf eine Hürde. Unterstützungen würden die Analysten bei 159,34 und 159,23 lokalisieren. Darunter würden die Marken bei 159,00 und 158,37 weiteren Halt bieten. Die Trading-Range liege zwischen 159,00 und 160,09.

Heute stünden Versteigerungen in Italien und Irland auf dem Programm, wobei das gesamte Laufzeitspektrum abgedeckt werde. Die italienische Regierung dürfte sich über niedrigere Finanzierungskosten freuen, denn seit Anfang September sei die 10J-Rendite von BTPs um gut 40 Basispunkte auf 2,98% gesunken. Die Vorsitzenden der Regierungsparteien hätten jüngst die Sorgen um den italienischen Haushalt beschwichtigt und wollten das Defizitkriterium der EU von 3% nun doch einhalten. Ob das Vertrauen der Investoren nachhaltig zurückgewonnen worden sei, müsse abgewartet werden. Die 10J-Rendite irischer Staatspapiere setze indes seine Seitwärtsbewegung fort und belaufe sich aktuell auf 0,90%. (13.09.2018/alc/a/a)