Bund-Future: Charttechnik getrübt


14.11.17 08:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) startete geschwächt in die neue Woche und so bleibt die technische Lage belastend, so die Analysten der Helaba.

MACD, DMI und Stochastik würden Verkaufssignale senden und der ADX sinke auf niedrigem Niveau. Die Unterstützungen würden die Analysten bei 161,98 und 161,01 (100-Taglienie des Dezember-Kontrakts) lokalisieren. Die ersten Hürden für den Bund-Future würden die Analysten um 162,80 sehen. Die zahlreichen Reden heute und im Wochenverlauf sowie die Daten zum deutschen BIP und die ZEW-Umfrage sollten per saldo wenig Impulse geben, denn geldpolitische Richtungsentscheidungen würden die Analysten nicht erwarten. Die Trading-Range liege zwischen 161,40 und 162,80.

Heute würden die Schatzämter der Niederlande und Deutschland sowie der ESM auf dem Primärmarkt auftreten. Die niederländische DSTA führe für dieses Jahr die letzte DSL-Aufstockung von bis zu 3 Mrd. EUR im langfristigen Laufzeitband durch. Die deutsche Finanzagentur folge morgen mit einer Aufstockung. Nach der großvolumigen Auktion der Bundesschatzanweisung heute stehe das 10-jährige Laufzeitsegment im Fokus. Insgesamt hätten sich die EWU-Staatsrenditen von den Tiefs nach der EZB-Sitzung am 26. Oktober etwas erholen können. Im Fall der Niederlande würden sich die Finanzierungskosten derzeit auf knapp 0,5% belaufen. Der Renditeaufschlag gegenüber 10-jährigen deutschen Staatsanleihen sei mit 10 BP im Bereich des unlängst überschrittenen Abwärtstrends von Anfang September. (14.11.2017/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
163,06 € 163,12 € -0,06 € -0,04% 23.11./22:03
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 166,40 € 158,73 €