Bund-Future: Aufwärtstrend rückt näher


13.09.17 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die zuletzt wieder rückläufige Risikoaversion (Hurrikans in den USA überstanden, keine weiteren Raketentests in Nordkorea) erweist sich als Belastungsfaktor für den deutschen Rentenmarkt, so die Analysten der Helaba.

Im Dezemberkontrakt sei der Juli-Aufwärtstrend unterschritten worden. Die Unterstützungslinie verlaufe heute bei 162,04. Die nächste Unterstützung liege bei 161,66 und das 38,2%-Retracement der Aufwärtsbewegung finde sich bei 161,18. Die Trading-Range liege zwischen 161,20 und 162,50.

Italien, Deutschland und Portugal würden sich heute am EWU-Primärmarkt die Ehre geben. Insgesamt könnte sich das Auktionsvolumen auf bis zu 12 Mrd. EUR summieren. Dem stünden allerdings umfangreiche Tilgungen entgegen - alleine die der OBL 2017 belaufe sich auf 16 Mrd. EUR. Dies sollte tendenziell stützend wirken. Für Aufmerksamkeit sorge die Platzierung der neuen 7-jährigen BTP. In den letzten Tagen habe sich die italienische Risikoprämie wieder deutlich eingeengt und liege im 10-Jahresbereich aktuell bei 161 BP. (13.09.2017/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
161,14 € 161,01 € 0,13 € +0,08% 22.09./22:03
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 166,40 € 158,73 €