Bund-Future: Anzahl der gehandelten Kontrakte gegenüber der Vorwoche normalisiert


19.11.20 11:00
Börse Stuttgart

Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Der Euro-Bund-Future startete bei 174,94 Prozentpunkten in die neue Handelswoche und fiel prompt er bis auf 174,50 Prozentpunkte, so die Börse Stuttgart.

Anschließend habe er jedoch nach oben gedreht und am Mittwochmorgen sein bisheriges Wochenhoch bei 175,46 Prozentpunkten erreichen können. Am Mittwochmittag habe der Euro-Bund-Future bei 175,17 Prozentpunkten notiert. Dies entspreche einer negativen Rendite von -0,57%. In der Vorwoche habe die Rendite noch bei -0,64% gelegen. Die Anzahl der gehandelten Kontrakte habe sich gegenüber der Vorwoche normalisiert. Die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe liege bei -0,17%, in der Vorwoche habe sie mit -0,24% tiefer gelegen. (19.11.2020/alc/a/a)