Brexit-Chaos hinterlässt Spuren auf dem EUR Credit-Primärmarkt


04.09.19 09:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Das Brexit-Chaos hinterlässt auch Spuren auf dem EUR Credit-Primärmarkt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

So habe gestern die Bank of Ireland eine geplante Tier-2-Emission aufgrund der Brexit-Sorgen verschoben. Im Mittelpunkt habe gestern jedoch die Emission von Danaher gestanden. Das Unternehmen habe gestern in 5 Tranchen EUR 6,25 Mrd. und somit den größten Teil des gestrigen EUR Volumens von EUR 9 Mrd. platziert. Die Emission sei gleichzeitig die zweitgrößte EUR-Corporate-Bond-Emission des Jahres gewesen. Lediglich Medtronic habe im März dieses Jahrs mit EUR 7 Mrd. ein größeres Volumen (nur EUR) platziert. Neben dieser Emission hätten noch Suez (EUR 500 Mio., hybrid PNC7), Credit Suisse (EUR 1 Mrd., 10 Jahre) und UniCredit Bank AG (EUR 750 Mio. Hypothekenpfandbrief) platziert. Insbesondere die Covered-Bond-Emissionspipeline sei mittlerweile wieder sehr gut gefüllt. Die deutlich gestiegene Emissionstätigkeit der letzten Tage scheine auf einen aufnahmefähigen Primärmarkt zu stoßen. Zumindest seien auf Spreadbasis derzeit keine Auswirkungen auf den Sekundärmarkt zu erkennen.
(04.09.2019/alc/a/a)