Erweiterte Funktionen

BoE: Marktakteure haben ein derart taubenhaftes Statement offensichtlich nicht erwartet


11.05.18 12:00
Deutsche Bank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Dass die Bank of England (BoE) ihren Leitzins bei 0,5 Prozent belassen würde, war vielerorts erwartet worden, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Dennoch habe es im Geldpolitischen Rat wie auch in der vergangenen Sitzung zwei Mitglieder gegeben, die lieber eine Zinserhöhung gesehen hätten. Zwar habe BoE-Chef Mark Carney geäußert, die Bank verfolge immer noch eine etwas straffere Geldpolitik, aber Zinserhöhungen würden begrenzt und schrittweise ausfallen. Zumal der gestrige Inflationsbericht der BoE zeige, dass die Erwartungen deutlich zurückgenommen worden seien und demnach das 2-Prozent-Ziel in zwei Jahren erreicht werden solle. Zudem seien auch die Wachstumserwartungen der BoE auf 1,4 Prozent für 2018 zurückgenommen worden.

Dass die Akteure offensichtlich ein derart taubenhaftes Statement nicht erwartet hätten, zeige die Reaktion von Pfund Sterling, das gegenüber dem Euro deutlich in die Knie gegangen sei. Dieser habe zuvor die Unterseite seines Aufwärtstrends (Potenzial bis 0,8895) bei jetzt 0,8725 fast genau bestätigt. (11.05.2018/alc/a/a)