Erweiterte Funktionen

Bewegungen an den Rentenmärkten halten sich in Grenzen


14.06.18 08:40
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Im Vorfeld der gestrigen FOMC-Zinsentscheidung sowie der heutigen EZB-Ratssitzung hielten sich die Bewegungen an den Rentenmärkten gestern in Grenzen, so die Analysten von Postbank Research.

Angesichts schwächer als erwartet ausgefallener Konjunkturdaten hätten die Renditen 10-, 5- und 2jähriger Bundesanleihen allesamt um jeweils einen Basispunkt auf 0,48% beziehungsweise -0,15% sowie -0,63% nachgegeben. Auch bei der Rendite 10-jähriger US-Treasuries habe es im Tagesverlauf zunächst nur wenig Bewegung gegeben. Obwohl die Pressekonferenz des FOMC-Vorsitzenden Jerome Powell keine größeren Überraschungen zu bieten gehabt habe, sei die Rendite dann kurzfristig über die Marke von 3% gesprungen, habe jedoch in der Folge wieder nachgegeben und schlussendlich mit 2,98% um 2 Basispunkte über ihrem Vortagsniveau gelegen. Heute Morgen würden 10-jährige Treasuries mit 2,95% wieder etwas niedriger rentieren. (14.06.2018/alc/a/a)