Erweiterte Funktionen

Bankanleihen: Risikobereitschaft bleibt erhöht


11.11.20 12:00
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Nach einem sehr turbulenten Handelsverlauf am Montag in Folge der Corona-Impfstoffhoffnungen, verlief der Handel am Dienstag in deutlich ruhigeren Bahnen, so die Analysten der Helaba.

Der ITRAXX Senior Financials habe um die 63er Marke geschwankt, insgesamt habe sich aber die Tendenz zur Spread-Einengung fortgesetzt. Insgesamt dränge sich der Eindruck auf, dass zu viele Vorschusslorbeeren verteilt würden. Zweifelsohne würde eine rasche Verbesserung der Corona-Situation einen positiven Einfluss auf die Kreditausfallwahrscheinlichkeiten haben. Allerdings hätten bereits viele Unternehmen spürbare Probleme, welche durch die aktuellen Lockdowns nochmals verstärkt werden könnten. Für diese würden die Verbesserungen möglicherweise zu spät kommen.

Einmal mehr hätten sich auch die Bankenaufseher der EZB zu Wort gemeldet. Konkret mache man sich um bestimmte Risiko-Kredite in den Bankbilanzen, den sogenannten "leveraged loans" Sorgen. Diese würden von hoch verschuldeten Unternehmen oder auch von Finanzinvestoren genutzt, um Übernahmen zu finanzieren.

Die Risikobereitschaft bleibe erhöht. Die aktuell von Euphorie geprägte Marktlage sollte aber nicht über die weiterhin vorhandenen Risiken hinwegtäuschen. Auch gelte es, die anstehenden Quartalsberichte zu beachten. Heute würden die Bücher von ABN Amro und von der pbb AG geöffnet. Darüber hinaus sei festzuhalten, dass die gestern von der ING und Caixabank emittierten Anleihen auf großes Interesse gestoßen seien. (11.11.2020/alc/a/a)