Erweiterte Funktionen

Bankanleihen: Risikoaufschläge eng


14.09.21 10:00
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Start in die Woche verlief bei Bankanleihen ruhig, so die Analysten der Helaba.

Aber schon zeichne sich ab, dass dies nicht so bleiben werde. Gleich fünf Mandate seien zu finden und die Laufzeiten würden von fünf bis sieben Jahren reichen. Von der mBank und der NN Bank gebe es im Zuge dessen grüne Papiere, die auf ein reges Investoreninteresse stoßen dürften. Zuletzt hätten Bankenpapiere gegenüber IPT in der Regel deutlich enger an den Markt gebracht werden können bei insgesamt guter Nachfrage. Da die zahlreichen Emissionen allesamt 500 Mio. EUR groß seien, würden die Analysten nicht mit angebotsseitigem Druck auf die ASW-Level rechnen.

Die Spreads würden in engen Grenzen handeln und von einer Ausweitung der Risikoaufschläge sei aktuell nicht auszugehen. So handele auch der CDS-Index weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Der ITRAXX Senior Financials schicke sich sogar an, die Marke von 51 zu durchbrechen und neue Nachkrisentiefs zu markieren. (14.09.2021/alc/a/a)