Erweiterte Funktionen

Bankanleihen: Quartalszahlen weiter im Blick


01.11.21 10:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Banken-Spreads weiteten sich zuletzt leicht, insgesamt hält sich die Bewegung aber in Grenzen, so die Analysten der Helaba.

Insofern überrasche es nicht, dass aktuell der Quartalsberichtssaison besondere Aufmerksamkeit zuteilwerde. Am Freitag seien die Bücher von BNP Paribas, BBVA, Danske Bank, Natwest und Bank of Ireland geöffnet worden. Die französische BNP Paribas habe im dritten Quartal mehr verdient als erwartet. Insbesondere ein starker Aktienhandel aber auch das heimische Privat- und Firmenkundengeschäft hätten dazu beigetragen. Der Gewinn in Höhe von 2,5 Mrd. EUR sei um rund ein Drittel höher ausgefallen als in der Vorjahresperiode. Auch die spanische BBVA habe die Gewinne deutlich um 23% auf 1,4 Mrd. EUR steigern können. Die Danske Bank habe angesichts verschiedener Herausforderungen ihr Rentabilitätsziel für 2023 gesenkt. Die Aktien des Hauses seien daraufhin deutlich unter Druck geraten. In dieser Woche stünden weitere Quartalszahlen beispielsweise von Jyske Bank, Intesa Sanpaolo, Credit Suisse, ING Groep, Commerzbank und Société Générale auf der Agenda. Vom Primärmarkt würden sich die Neuigkeiten in Grenzen halten. Lediglich die Sydbank befinde sich für einen 500 Mio. EUR, 5-jährigen SNP-Bond auf Roadshow.

Die Berichtssaison binde Kapazitäten. Insofern könnten die Primäraktivitäten in den kommenden Tagen etwas geringer ausfallen. (01.11.2021/alc/a/a)