Erweiterte Funktionen

Bankanleihen: Bodenbildung beim ITRAXX?


08.10.20 10:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Das Bankensegment ist weiterhin von Fusionsspekulationen geprägt, so die Analysten der Helaba.

Zuletzt habe sich die Deutsche Bank geäußert. Demnach sei eine Übernahme bereits im kommenden Jahr nicht ausgeschlossen worden, sofern gewisse Rahmenbedingungen erfüllt seien. Das gleiche Haus habe aber auch anderweitig für eine Schlagzeile gesorgt, indem für einen Millionenkredit an den Käsehersteller Ambrosi 125.000 Käselaibe als Kreditsicherheit akzeptiert worden seien. In Italien sei dies bereits seit langem gängige Praxis.

Erwähnenswert sei auch die Entwicklung der Eigenkapitalrenditen der Banken in der Eurozone. Wie die EZB berichte, sei die aggregierte Eigenkapitalrendite im Zeitraum von April bis Juni auf nur noch 0,01% vs. 1,21% im ersten Quartal gesunken. Im Vergleich mit dem Vorjahresquartal sei der Rückgang (6,01%) noch deutlicher ausgefallen.

Der ITRAXX Senior Financial habe innerhalb von lediglich sechs Tagen von 83,20 auf 69,17 nachgegeben. Damit hätten sich die Spreads weiter eingeengt, wenngleich die Dynamik nachgelassen habe. Insofern bestehe die Möglichkeit, einer zumindest temporären Bodenbildung. Dafür spreche auch, dass das Zwischentief mit einer Reihe wichtiger Supports korrespondiere. Zudem könnte die sich abzeichnende Verschärfung der Corona-Krise die Sorgen hinsichtlich drohender Kreditausfälle wieder verstärken. (08.10.2020/alc/a/a)