Erweiterte Funktionen

Bank of Mexico: Zinsen diesmal nicht erhöht


11.08.17 12:18
Aberdeen Asset Management

London (www.anleihencheck.de) - Die Bank of Mexico hat zum ersten Mal seit August letzten Jahres die Zinsen nicht erhöht, so Andrew Stanners, Investment Manager bei Aberdeen Asset Management.

Berücksichtige man, dass die Inflationsrate deutlich mehr als 3 Prozent über den Zielzins der Notenbank gestiegen sei, werde nicht unmittelbar klar, warum Mexiko die Zinsen nicht erhöht habe. Mexikos Zentralbank halte still im Angesicht von Daten, bei denen offensichtlich weitere Erhöhungen begrüßenswert wären. Mexiko habe sich bis jetzt noch keine inflationsallergische Haltung angeeignet. Ihre Pendants FED und EZB würden dagegen angesichts einer durchschnittlichen Inflation bereits zu Falken. Mexiko indes beginne wie eine Taube zu klingen, wenn die Inflation weiter steige. Die Zurückhaltung, jetzt mehr zu tun, gehe auf die Einschätzung zurück, dass der Anstieg der Inflation nur von temporärer Natur sei. (11.08.2017/alc/a/a)