Erweiterte Funktionen

Bank of England: Brexit überschattet Verbraucherkredite


04.08.17 08:15
Aberdeen Asset Management

London (www.anleihencheck.de) - Deutliche Worte von Mark Carney. Seine Hauptbotschaft ist, dass aufgrund des Schadens, welcher durch den Brexit der britischen Wirtschaft bereits jetzt entsteht, die Zinsen in den nächsten zwei Jahren steigen müssen, so Lucy O'Carroll, Chefvolkswirtin bei Aberdeen Asset Management.

Der Brexit bilde in jeder Hinsicht den Kern des aktuellen Inflationsberichts. Die Aussichten für Wachstum, Inflation und Zinsen würden vom Brexit-Prozess bestimmt. Der Brexit überschatte sogar Verbraucherkredite; eine Entwicklung, über die sich die Bank of England kürzlich besorgt gezeigt habe.

Die Bank of England vertrete die Ansicht, dass das Wachstumspotenzial Großbritanniens über lange Zeit unter dem Brexit leiden werde. Diese Entwicklung würden beide Parteien der Brexit-Debatte für sich zu nutzen wissen. Mark Carney nehme weiterhin an, dass eine Übergangsvereinbarung von grundlegender Bedeutung sei und das Haushalte und Unternehmen Vorkehrungen treffen müssten, sollte der britische Austritt aus der Europäischen Union nicht so reibungslos ablaufen wie derzeit angenommen. (04.08.2017/alc/a/a)