Australischer Leitzins erwartungsgemäß unverändert bei 1,5%


05.12.17 10:15
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Der Australische Dollar hat heute Morgen zum Euro Boden gutgemacht, obwohl die australische Notenbank ihren Leitzins erwartungsgemäß unverändert bei 1,5% beließ, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Die Währungshüter würden mit einem graduellen Inflationsanstieg rechnen und stünden somit nicht unter Druck, aggressiv die geldpolitischen Zügel anzuziehen. Die Einzelhandelsumsätze hätten im Oktober zudem leicht stärker zugelegt als gedacht, was die Währung gestützt haben dürfte.

Auch der Neuseeländische Dollar habe heute Morgen leicht zum Euro zugelegt. Es habe Kommentare seitens der Notenbank gegeben, perspektivisch der Wachstums- und Arbeitsmarktentwicklung ein höheres Gewicht bei der Entscheidungsfindung einzuräumen. (05.12.2017/alc/a/a)