Aktienanleihe auf Bayer: Bayer verkauft weitere Firmenanteile - Anleiheanalyse


19.06.17 08:45
BNP Paribas

Paris (www.anleihencheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" eine Aktienanleihe auf die Aktie von Bayer vor.

Der Pharma- und Chemie-Riese Bayer müsse sich im Vorfeld der Übernahme von Monsanto weiter auf sein Kerngeschäft fokussieren und verkaufe weitere Anteile seiner ehemaligen Kunststoffsparte Covestro. Insgesamt trenne sich Bayer von Anteilen seines Tochterunternehmens im Wert von rund einer Milliarde Euro und verringere seinen Anteil damit von 53 auf knapp 45 Prozent. Gleichzeitig platziere der Konzern Schuldverschreibungen über eine weitere Milliarde Euro, die in Covestro Aktien getauscht werden könnten. Neben der Stärkung der Finanzkraft würden die Leverkusener derzeit eine Ausstiegsstrategie verfolgen, die von den Kartellbehörden vorgegeben sei.

Zum Verkauf stehe auch die Saatgut-Marke LibertyLink. Potenzielle Käufer seien die Konkurrenten BASF und Syngenta aus der Schweiz. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge würden auch die Bereiche Saatgut für Baumwolle sowie Raps zum Verkaufsangebot gehören. Insgesamt werde geschätzt, dass die zum Verkauf anstehenden Unternehmensteile einen Betrag zwischen 2,5 und drei Milliarden US-Dollar ausmachen würden. Der Aktienkurs des Unternehmens habe in diesem Umfeld Anfang Juni ein neues Jahreshoch erreicht. Das Rekordhoch aus dem April 2015 mit rund 146 Euro sei allerdings noch ein gutes Stück entfernt.

Anleger, die nach den kräftigen Kurssteigerungen etwas vorsichtiger agieren möchten, sollten sich die Aktienanleihe WKN PR6U12 anschauen. Der Basispreis liege bei 125 Euro, befinde sich also rund drei Prozent über dem aktuellen Aktienkurs. Daher müsse die Aktie bis zur Fälligkeit im März 2018 noch etwas zulegen und mindestens 125 Euro erreichen, um dann die maximale Rendite aus dem Papier zu erzielen. Sie betrage auf dem aktuellen Aktienkursniveau 8,0 Prozent, was einer jährlichen Rendite von 10,8 Prozent entspreche. Liege der Kurs der Aktie bei Fälligkeit unter dem Basispreis, würden acht Aktien der Bayer AG geliefert, die zusammen aber nicht mehr den Nennwert der Anleihe in Höhe 1.000 Euro erreichen würden. In jedem Fall erhalte der Anleger am Laufzeitende den Kupon in Höhe 12 Prozent. (Ausgabe vom 16.06.2017) (19.06.2017/alc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,72 € 100,71 € 0,01 € +0,01% 28.06./19:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000PR6U123 PR6U12 101,90 € 100,02 €
Werte im Artikel
100,72 plus
+0,01%
121,70 plus
0,00%