Aktienanleihe Classic 5% 2020/08 auf CANCOM: Profiteur der zunehmenden Digitalisierung - Anleiheanalyse


09.09.19 08:45
DZ BANK

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Alexander Dickel, Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG, stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von CANCOM eine Aktienanleihe Classic 5% 2020/08 (ISIN DE000DF6D7M8 / WKN DF6D7M) mit dem Basiswert CANCOM vor.

Beim IT-Dienstleister stünden die Zeichen weiterhin auf Wachstum. CANCOM profitiere von der zunehmenden Digitalisierung in der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand. Die Aktie sei gerade in den MDAX aufgestiegen.

Die Digitalisierung sei auf dem Vormarsch. Für Unternehmen, Organisationen sowie den öffentlichen Sektor würden damit die Anforderungen an ihre IT-Strukturen steigen. CANCOM setze an diesem Punkt an und helfe seinen Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT durch den Einsatz modernster Technologien zu reduzieren. Um sämtliche Anforderungen der Kundschaft passgenau und aus einer Hand anbieten zu können, verfolge der IT-Dienstleister einen ganzheitlichen Ansatz. Er setze sich aus Beratung, Umsetzung, Services und dem Betrieb von IT-Systemen zusammen. Das Leistungsspektrum umfasse dabei unter anderem auch Lösungen für Cloud Computing, IT-Sicherheit und Hosting.

Im ersten Halbjahr habe CANCOM von einem weiterhin positiven Marktumfeld profitiert, das sich aus hohen IT-Investitionen speise. Das Unternehmen konnte daher aus unserer Sicht seine Wettbewerbsvorteile, bestehend aus einem ganzheitlichen Angebot sowie der hohen Marktpräsenz und Kundennähe, voll ausspielen, so Alexander Dickel, Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG, weiter. Der Konzernumsatz habe in der Berichtsperiode um 30,1% auf 791,8 Mio. Euro zugelegt. Die organische Wachstumsrate habe bei 21,9% gelegen. Gleichzeitig habe sich das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 21,4% auf 59,1 Mio. Euro verbessert. Der Nachsteuerprofit sei von 16,8 auf 21,9 Mio. Euro geklettert.

Aufgrund der starken Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr sowie der aktuell positiven Rahmenbedingungen für die IT-Branche habe CANCOM die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Konkrete Zahlen habe der Vorstand zwar nicht genannt, er rechne nun jedoch mit einem "sehr deutlich steigenden" Konzernumsatz. Bislang sei von "deutlich steigenden" Erlösen die Rede gewesen. Deutlich zulegen solle auch der so genannte Annual Recurring Revenue (ARR). Diese Kennzahl gehöre seit Beginn 2019 zu den wichtigen Messgrößen des geschäftlichen Erfolges von CANCOM. Damit werde die strategische Transformation des Unternehmens ersichtlich. Der ARR bilde das Geschäftsvolumen aus dem Cloud-Geschäft sowie den mehrjährigen Serviceverträgen ab. Diese Einnahmen seien aufgrund ihres wiederkehrenden Charakters sehr gut planbar.

Mit der zunehmenden Umstellung der Einnahmenseite auf wiederkehrende Umsätze schafft sich CANCOM nach unserer Einschätzung die Basis für einen stabilen Cashflow, so Alexander Dickel, Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG, weiter. Dieser sei wiederum eine perfekte Grundlage, um das eigene Geschäft weiter auszubauen. Damit sollte es der Gesellschaft unseres Erachtens gelingen, auch künftig von den Chancen zu profitieren, die ihr der Wachstumsmarkt Digitalisierung bietet, so Alexander Dickel, Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG, weiter. Der zunehmende Fokus auf Produkte und Dienstleistungen mit höheren Margen eröffne abgesehen von den grundsätzlich starken Wachstumsperspektiven zudem das Potenzial, die Profitabilität zu steigern. Mögliche Risiken für die Geschäftsentwicklung sehe man in einer Verschärfung des Wettbewerbsumfelds. Zudem hänge das IT-Budget der Kunden vom allgemeinen konjunkturellen Umfeld sowie politischen Rahmenbedingungen ab.

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in die Aktie stünden verschiedene Aktienanleihen mit der Aktie der CANCOM SE als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel sei eine Aktienanleihe Classic mit Fälligkeit am 26.08.2020 (Rückzahlungstermin), einem Basispreis von 45,977 Euro und einer Zinszahlung von 5,00% p.a. Die Zinszahlung am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 26.08.2020, sei unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie der CANCOM SE. Dividendenansprüche aus der Aktie stünden dem Anleger nicht zu.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin sei abhängig von der Wertentwicklung der Aktie der CANCOM SE. Am Rückzahlungstermin gebe es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

1. Liege der Schlusskurs der Aktie der CANCOM SE an der Börse Xetra Frankfurt am 19.08.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis von 45,977 Euro, werde die Aktienanleihe zum Nennbetrag (1.000,00 Euro) zurückgezahlt.

2. Liege der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhalte der Anleger eine durch das Bezugsverhältnis (21,75) bestimmte Anzahl von Aktien der CANCOM SE. Es würden keine Bruchteile von Aktien geliefert. Für diese erhalte der Anleger eine Zahlung eines Ausgleichsbetrags pro Aktienanleihe. Ein Zusammenfassen mehrerer Ausgleichsbeträge zu Ansprüchen auf Lieferung von Aktien sei ausgeschlossen. Der Gegenwert der Aktien zuzüglich des Ausgleichsbetrags werde unter dem Nennbetrag liegen. Der Anleger erleide einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der CANCOM SE am Rückzahlungstermin zuzüglich des Ausgleichsbetrags und der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis der Aktienanleihe liege.

Bei Erwerb der Aktienanleihe während der Laufzeit müssten aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichtet werden. Aktuell würden sich die Stückzinsen auf 2,46 Euro belaufen. (Stand vom 06.09.2019) (09.09.2019/alc/a/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,42 € 98,21 € -0,79 € -0,80% 13.09./21:55
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000DF6D7M8 DF6D7M 101,02 € 96,38 €
Werte im Artikel
97,42 minus
-0,80%
51,15 minus
-2,11%