Erweiterte Funktionen

10-jährige US-Rendite mit neuem Mehrjahreshoch (Tageschart) - Chartanalyse


18.05.18 09:00
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Der Zinsanstieg in den USA schreitet weiter planmäßig und "technisch sauber" voran, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

So habe die 10-jährige Rendite mit 3,12% zuletzt ein neues Mehrjahreshoch erreicht. Die zuletzt nach oben aufgelöste Korrekturflagge erweise sich dabei als Katalysator, zumal das beschriebene Konsolidierungsmuster durch einen lehrbuchmäßigen Pullback bestätigt worden sei. Rein rechnerisch lasse sich aus der Höhe der trendbestätigenden Formation ein kalkulatorisches Anschlusspotenzial bis rund 3,35% ableiten. Interessant sei in diesem Zusammenhang die Verknüpfung unterschiedlicher Zeitebenen zu einer ganzzeitlichen Analyse. Schließlich harmoniere das aufgezeigte Kursziel bestens mit dem auf Jahresbasis seit Beginn der 1980er-Jahre dominierenden Baissetrend (akt. bei 3,36%). Aus Sicht des Monatscharts besitze zudem das Zinshoch vom Januar 2014 (3,04%) eine herausragende Bedeutung. Dank des Spurts über dieses Level gelte nun die Bodenbildung seit Sommer 2011 als abgeschlossen, so dass auch diese Zeitebene ein klares Signal für steigende Renditen sende. Aufgrund ihrer Relevanz sollte die Schlüsselgröße von gut 3% zukünftig nicht mehr unterschritten werden. (18.05.2018/alc/a/a)