Erweiterte Funktionen

10-jährige Rendite USA: Das nächste Etappenziel


05.05.22 09:37
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Angesichts des Bruchs des seit Anfang der 1980er-Jahre bestehenden Baissetrends (akt. bei 2,59%) und der Rückeroberung der langfristigen Glättungslinie der letzten 200 Monate (akt. bei 2,66%) hatten die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in Bezug auf die 10-jährige Rendite USA zuletzt von einer historischen Gezeitenwende gesprochen.

Schließlich sei es alles andere als alltäglich, dass mehr als 40 Jahre alte Trends zu den Akten gelegt würden. Mittlerweile habe die US-Rendite mit 3,01% den nächsten wichtigen Widerstandsbereich erreicht. Die Hochs von 2013/14 bei 3,01/3,04% würden dabei den Auftakt zu einem Barrierenbündel markieren, welches sich bis zum 2018er-Hoch bei 3,26% erstrecke. Im Dunstkreis der zuletzt genannten Marke wäre interessanterweise dann auch das (Mindest-)Kursziel aus der inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation der letzten Jahre abgearbeitet. Jenseits der angeführten Hürden rücke sogar die 4%-Marke (Hochs von 2008 bis 2010) wieder in den Fokus. Solche Ausbruchssituationen - wie derzeit bei der 10-jährigen Rendite USA - würden aber immer auch eine enge Absicherung auf der Unterseite ermöglichen. Um den Regimewechsel nicht zu verspielen, gelte es deshalb in Zukunft nicht mehr in den 40 Jahre alten ehemaligen Baissetrend zurückzufallen. (05.05.2022/alc/a/a)