Erweiterte Funktionen

10-jährige Rendite USA: Kreuzwiderstand genommen


05.10.18 10:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - In Bezug auf die 10-jährige Rendite USA haben die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt immer wieder die Bedeutung des Kreuzwiderstands bei 3,03% bzw. 3,04% hervorgehoben.

Zur Erinnerung: Auf diesem Niveau falle der seit Anfang der 1980er-Jahre dominierende Baissetrend mit dem Zinshoch vom Jahreswechsel 20013/2014 zusammen. Das jüngste Verlaufshoch bei 3,23% "lüfte" diesen Deckel und sei gleichbedeutend mit dem höchsten Stand seit Sommer 2011. Ganz grundsätzlich müssten für den Techniker zwei Bedingungen erfüllt sein, um von einer nachhaltigen Trendwende nach oben sprechen zu können: 1. Der Bruch eines übergeordneten Abwärtstrends und 2. die Ausprägung einer unteren Umkehr. Beide Ausgangsvoraussetzungen seien im Fall der 10-jährigen Rendite USA lehrbuchmäßig erfüllt. Die Bedeutung der beschriebenen Weichenstellung könne also gar nicht überschätzt werden. Per saldo würden nun die Hochpunkte aus den Jahren 2009 und 2010 bei rund 4% das nächste Anlaufziel markieren. Um die Gefahr eines Fehlausbruchs auf der Oberseite gar nicht erst aufkommen zu lassen, gelte es in Zukunft den oben genannten ehemaligen Kreuzwiderstand nicht mehr zu unterschreiten. (05.10.2018/alc/a/a)