Erweiterte Funktionen

10-jährige Rendite Spanien (Wochenchart): Trend im Fokus - Chartanalyse


09.10.18 08:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Keine Frage: Auf der Zinsseite sind derzeit praktisch alle Charts spannend, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Der Kursverlauf der 10-jährigen Rendite Spanien stelle dabei keine Ausnahme dar. Auch hier laufe derzeit ein Bodenbildungsprozess. In diesem Kontext würden die Analysten dem Abwärtstrend seit Juli 2015 (akt. bei 1,59%) eine Schlüsselrolle beimessen. Ein Spurt über die beschriebene Trendlinie würde der unteren Umkehr Nachdruck verleihen, denn dann wäre die Kursentwicklung der letzten anderthalb Jahre gleichzeitig als Bullenflagge zu interpretieren. Das rechnerische Anschlusspotenzial - abgeleitet aus der Höhe dieser Konsolidierungsformation - lasse sich auf knapp 2,20% taxieren. Interessanterweise harmoniere diese Zielmarke bestens mit dem Hoch vom September 2015 bei 2,18%. Auf dem Weg in diese Region markiere das Jahreshoch von 2017 (1,94%) ein wichtiges Etappenziel. Rückenwind erhalte das Szenario "steigende Renditen" darüber hinaus durch den trendfolgenden MACD, der derzeit in allen von den Analysten betrachteten Zeitebenen (Tag, Woche, Monat) freundlich zu interpretieren sei. Als Absicherung auf der Unterseite sei indes die 38-Wochen-Linie (akt. bei 1,40%) prädestiniert. (09.10.2018/alc/a/a)