Erweiterte Funktionen

10-jährige Rendite Japan (Wochenchart): Das nächste Mosaiksteinchen - Chartanalyse


10.10.18 09:00
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Beim Kursverlauf der 10-jährigen Rendite Japan tut sich einiges, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

So liege ebenfalls eine untere Umkehr vor, die sich seit Sommer sogar nochmals verfestigt habe. Zum einen trage dazu die Ende Juli gerissene, und bisher offengebliebene, Kurslücke bei, zum anderen sei zuletzt eine wichtige Abwärtstrendlinie übersprungen worden. Diese verbinde verschiedene Tief- und Hochpunkte seit dem Jahr 2015 und verlaufe aktuell bei 0,11%. Dank dieser Weichenstellung könne die Kursentwicklung der letzten zwei Jahre übergeordnet als klassische Flagge interpretiert werden. Für ein Ausrufezeichen hinter diesem Szenario sorge zudem der Bruch des seit April 2011 bestehenden Baissetrends (akt. bei 0,14%).

Zusätzlicher Rückenwind komme aktuell vom MACD, der in allen von den Analysten betrachteten Zeitebenen (Tag, Woche, Monat) freundlich zu interpretieren sei. Das nächste Anlaufziel werde nun durch die Tiefs vom Frühjahr 2015 bzw. 2013 bei 0,29/0,32% definiert. Als Stopp biete sich entweder die 38-Wochen-Linie (akt. bei 0,07%) oder aber die o. g. Kurslücke bei 0,05% an. (10.10.2018/alc/a/a)