10-jährige Bundrenditen zwischen -0,40% und -0,35% erwartet


05.11.19 10:45
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Start der Nettoanleihekäufe der EZB bietet stetige Unterstützung für die Zins- und Spreadmärkte in der Eurozone in den kommenden Wochen, so die Analysten der DekaBank.

Nach dem Rückgang der Renditen in der vergangenen Woche komme zudem verstärkte Nachfrage aus dem Versicherungssektor im ultralangen Laufzeitbereich hinzu. 10-jährige Bundrenditen sollten sich in dieser Situation zwischen -0,40% und -0,35% seitwärts bewegen. Zusätzliche deutliche Renditerückgänge sollten ohne Rückenwind von den Zentralbanken schwierig bleiben. Spreads bei Covered Bonds aber auch bei Solva-Papieren im längeren Laufzeitbereich sollten aufgrund der EZB-Käufe weiterhin leichtes Einengungspotenzial haben. (Ausgabe vom 04.11.2019) (05.11.2019/alc/a/a)