Aktienanleihe mit Barriere auf ThyssenKrupp [Vontobel Financial Products GmbH]

WKN: VX0NFT / ISIN: DE000VX0NFT7

 Intraday   5 Tage   1 Monat   1 Jahr 
Aktuelles zum Unternehmen
Neue 12,50% Aktienanleihe mit Barriere auf thyssenkrupp in Zeichnung - Anleihenews

München (www.anleihencheck.de) - Die Experten vom Zertifikate-Team der Bank Vontobel Europe AG bieten eine neue Aktienanleihe (ISIN DE000VX0NFT7/ WKN VX0NFT) mit Barriere auf die Aktie von thyssenkrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) zur Zeichnung an. Die Anleihe könne noch bis zum 6. September 2021 gezeichnet werden. Die Aktienanleihe mit Barriere sei mit einem Nennbetrag von 1.000,00 EUR sowie einem Kupon von 12,50% p.a. ausgestattet. Der Basispreis betrage 100,00%. Die Barriere liege bei 80,00%. Fällig werde die Anleihe am 24. Juni ... [mehr]
Kurs (Frankfurt Zertifikate)
Letzter Vortag Veränderung 
95,60 € 95,98 € -0,40% 
Handelsplatz Letzter Vortag Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
95,60 € 95,98 € -0,40%  16:45
Stuttgart 95,66 € 96,53 € -0,90%  09:36
  = Realtime
Basiswert: Kursdaten und Schwellen
Name Ratio Strike Kurs 
thyssenkrupp 109,31 9,15 8,67 
Stammdaten
Emittent Vontobel Financial Products GmbH
Klasse Aktienanleihe Plus
Typ long
Nominal 1.000
Stückelung 1.000
Emission 06.09.21
Bewertungstag 17.06.22
Zahltag 24.06.22
Laufzeit 24.06.22
Settlement effektiv
 
Kennzahlen
Akt. Bonus +4,29 %
Akt. Bonus p.a. +6,36 %
Zinssatz +12,50 %
Max. Rendite +12,84 %
Max. Rendite p.a. +19,05 %
Seitwärts +12,84 %
Seitwärts p.a. +19,05 %
Outperf. 9,78 EUR
Abst. Strike -0,48 EUR
Abst. Strike -5,51 %
Abst. Barriere 1,35 EUR
Abst. Barriere 15,59 %
Spread 0,47 EUR
Spread rel. 0,49 %
Spread hom. 4,70 EUR
Über dieses Wertpapier

Es werden folgende Kupons fest ausgeschüttet:

Kupontermin Kupon
24.06.2022 12,50% p.a.
Die Rückzahlung des Zertifikats bei Fälligkeit orientiert sich an der Kursentwicklung des Basiswertes in Bezug auf den Basispreis von 9,15 EUR. Steigende Kurse werden nicht berücksichtigt, fallende Kurse werden dem Anleger angerechnet. Im besten Fall wird dem Anleger also der Nennwert zurückgezahlt.

Falls sich der Basiswert bis zur Fälligkeit negativ entwickelt hat, greift unter Umständen der Sicherungsmechanismus des Zertifikats. Solange der Basiswert während der Beobachtungsperiode die Schwelle von 7,32 EUR nicht unterschreitet, wird das Zertifikat zum Nennwert zurückgezahlt. Ansonsten wird dem Anleger eine vorher festgelegte Anzahl des Basiswertes geliefert.

Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.